Leber

Die Leber ist das größte Drüsenorgan des Menschen und liegt im Oberbauch, vorwiegend rechts. Sie ist das chemische Labor des Menschen und hat eine wichtige Funktion bei der Entgiftung und in der Verdauung und in der Produktion von Eiweiß- und Gerinnungsfaktoren.

 

Leberzysten

Die Leber kann mit Hohlräumen, sogenannten Zysten, befallen sein, entweder angeboren oder durch Parasiten des Bandwurms Echinococcus. Angeborene Zysten können wir durch Bauchspiegelung (laparoskopisch) entdeckeln und damit dauerhaft behandeln.

Echinococcuszysten müssen operativ entfernt werden, begleitend ist eine medikamentöse Behandlung erforderlich.

 

Lebertumoren und Metastasen

Wie bei allen Tumoren, ist auch bei solchen der Leber eine Gewebsprobe zur Klärung der Gut- oder Bösartigkeit entscheidend für die weitere Behandlung. Diese Probe kann häufig mit einer Nadel unter Ultraschallkontrolle in örtlicher Betäubung erfolgen. Nach einer genauen bildgebenden Abklärung über Größe und Ausdehnung mittels Ultraschall, CT, MRT und Beurteilung der Leberfunktionsleistung kann man darüber befinden, ob eine operative Entfernung der erkrankten Leberanteile sinnvoll ist. Die Leber kann nach der Entfernung von Teilen wieder nachwachsen.