Enddarm/Proktologie

Erkrankungen des Enddarms, des Afters z. B. Hämorrhoiden, Fissuren, Fisteln oder Mastdarmvorfall (Rektumprolaps) betreuen wir in einer eigenen Spezialsprechstunde.

 

Blinddarmentzündung (Appendizitis)

Der Wurmfortsatz (Appendix) liegt rechtsseitig im Unterbauch und kann sich entzünden. Beschwerden sind meist geringe Temperaturerhöhungen, Schmerzen im rechten Mittel- bis Unterbauch, insbesondere bei Erschütterungen. Die Behandlung besteht in der Entfernung des Wurmfortsatzes (Appendektomie), die wir meist durch eine Bauchspiegelung (laparoskopisch) durchführen können. 

Im Kontinenz- und Beckenbodenzentrum arbeiten  wir  mit Urologen und Geriatern am Hause eng zusammen.

Mit der Ultraschalluntersuchung des Afters und des Schließmuskels können wir krankhafte Veränderungen sehr genau feststellen und orten. Dazu gehören auch viele Funktionsstörungen des Darmes, die mit einer chronischen Verstopfung oder mit Entleerungsstörungen einhergehen. Alle Operationsverfahren, die zur Behebung dieser Probleme eingesetzt werden, bieten wir in unserer Klinik an:

 

Operationen bei

  • Hämorrhoiden/Analprolaps nach Arnold, Rehn-Delorme
  • Analfistelleiden
  • Analfissur
  • Marisken
  • Mastdarmvorfall (Rektumprolaps)