Seelsorge

Geborgenheit hilft heilen

Ganz gleich, ob und welcher Religionsgemeinschaft oder Glaubensrichtung Sie angehören, unsere seelsorgerische Betreuung versteht sich als Angebot für alle Menschen. In diesen  "Zwangspausen" des Lebens, die jede Krankheit "verordnet", tauchen oft Fragen auf, schicksalhafte Erkrankungen können innere Nöte, Ängste oder Hoffnungslosigkeit auslösen. Wie wohltuend kann es dann sein, sich verstanden und angenommen zu fühlen im Gespräch, in Gesten und Fürbitten. Zögern Sie nicht, die Haustelefon-Nummer 1001 zu wählen, das Team der Krankenhausseelsorge und der Krankenhauspfarrer besuchen Sie gerne und auch regelmäßig. Auf Wunsch werden auch Seelsorgerinnen und Seelsorger anderer Glaubensgemeinschaften vermittelt. Wer möchte, kann nach Absprache mit der Seelsorge die heilige Kommunion oder das Abendmahl empfangen – auch am Krankenbett. Wenn Sie die tägliche Kommunion oder ein anderes heiliges Sakrament, wie die kraftspendende Krankensalbung, empfangen möchten, sprechen Sie uns bitte an, ggf. über das Pflegepersonal. Auch Angehörige können sich gerne an die Krankenhausseelsorge wenden. Sie ist für jeden da, der sie braucht, vor allem auch für schwerkranke oder sterbende Menschen, die sie mit all ihren Möglichkeiten begleitet.

Die Kapelle im Erdgeschoß kann jederzeit von Ihnen aufgesucht werden. Außerhalb der Gottesdienste lädt sie ein zur Meditation und inneren Einkehr. Zu den Gottesdiensten sind selbstverständlich alle eingeladen.

Bettlägerige Patienten können den Gottesdienst aus der Kapelle „live“ über Kanal 14 aus ihrem Bett miterleben. Die moderne Video-Übertragungstechnik macht dies möglich, beachten Sie dazu bitte die Ankündigungen.

Sie sind herzlich eingeladen, den Katholischen oder Evangelischen Gottesdienst zu besuchen!