Qualitätsmanagement

Gemäß unserem Leitspruch „Verantwortung für Menschen“ bedeutet Qualität für uns besondere Fürsorge, moderne Medizin auf höchstem Niveau und Sicherheit für unsere Patientinnen und Patienten.

Letztlich besteht unsere Qualität aus vielen kleinen Bausteinen, die sich optimal ergänzen. Sie beginnt beim freundlichen Empfang und nützlichen Informationen vor dem Krankenhausaufenthalt, reicht über eine optimale Behandlung und Versorgung, bedeutet Sicherheit und Komfort während des Krankenhausaufenthalts und endet bei der Entlassung, die rechtzeitig angekündigt und vorbereitet wird.

Wir sind davon überzeugt, medizinische Diagnostik, Behandlungen, Operationen und Pflege von höchster Qualität zu erbringen. Das Sankt Katharinen-Krankenhaus ist nach proCum Cert zertifiziert, hat eine zertifizierte Stroke Unit und das Qualitätssiegel Geriatrie.

Wir sind davon überzeugt, medizinische Diagnostik, Behandlungen, Operationen und Pflege von hoher Qualität zu erbringen. Das Sankt Katharinen-Krankenhaus ist nach proCum Cert zertifiziert, hat eine zertifizierte Stroke Unit und das Qualitätssiegel Geriatrie.

Unser Dank gilt unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aller Berufsgruppen ohne deren Engagement dies nicht möglich wäre.

 

Qualitätsberichte

Gerne kommen wir unserer gesetzlichen Verpflichtung nach, Sie umfassend durch Qualitätsberichte zu informieren.

Wir stellen Ihnen die Angebote am Standort 01 und am Standort 02 (= Geriatrie) vor und unsere jeweiligen Leistungskennzahlen. Im Bericht Gesamthaus sind beide Berichte nochmals zusammengefasst.

Inhalte und Gliederung der Berichte und der Zeitpunkt der Veröffentlichung sind vorgegeben und von allen Krankenhäusern einzuhalten:

Im Teil A wird über den jeweiligen Standort als Ganzes berichtet, im Teil B über die einzelnen medizinischen Fachabteilungen und im Teil C werden schließlich die Ergebnisse unserer Qualitätssicherung dargelegt.

Die nächsten Qualitätsberichte über das Berichtsjahr 2016 können wir Ihnen dann Anfang 2018 zur Verfügung stellen.

 

Siehe "Patientensicherheit"