Internistische Intensivmedizin

Auf unserer modern eingerichteten Intensivstation stehen zur Diagnose und Therapie lebensbedrohlicher internistischer und neurologischer Erkrankungen, Intoxikationen und kardiovaskulärer Notfälle bis zu 8 Beatmungsplätze mit umfassenden Möglichkeiten des hämodynamischen Monitorings inkl. Nierenersatzverfahren, Herzschrittmachertherapie und Bronchoskopie bereit.

Die optimale Versorgung unserer Patienten wird durch ein erfahrenes Team aus internistischen Ärzten und Pflegepersonal mit intensivmedizinischer Weiterbildung gewährleistet.

Der leitende Arzt Prof. Dr. Sievert hat die Zusatzqualifikation „spezielle internistische Intensivmedizin“.

 

Häufig zu behandelne Krankheitsbilder sind unter anderem:

  • Akuter Herzinfarkt
  • Akute und chronische Herzschwäche
  • Herz-Kreislaufversagen
  • Akuter Gefäßverschluß, Embolie
  • Lebensbedrohliche Rhythmusstörungen des Herzens
  • Lungenembolie
  • Schwere Lungenentzündungen
  • Schwere Infektionen mit Sepsis
  • Lebensbedrohliche Meningitis und Enzephalitis
  • Nierenversagen
  • Schwere Diabetesentgleisungen
  • Intoxikationen durch Drogen oder Medikamente
  • Schwere Blutungen aus Ösophagus, Magen und Darm
  • Leberversagen
  • Schwere Pankreatitis
  • Schlaganfälle
  • Hirnblutungen