Vor kurzem wurde in unserem Krankenhaus die interdisziplinäre Zusammenarbeit der Abteilungen Chirurgie und Geriatrie erfolgreich als Alterstraumazentrum (ATZ) zertifiziert.

Ziel ist es, hierdurch die integrierte Versorgung von gestürzten und verletzten alten Patienten auf höchstem Niveau zu betreiben.

Bereits von der Aufnahme in der Notfallambulanz über die operative Versorgung mit modernsten Implantaten und minimal invasiven Zugängen bis zur Entlassung aus der Frühmobilisationstherapie werden unsere Patienten gemeinsam von Medizinern der Unfallchirurgie und Altersheilkunde (Geriatrie), Pflege, Krankengymnastik, Massage, Ergotherapie und Logopädie individuell betreut, um einen optimalen Behandlungserfolg zu erzielen.

Im Rahmen der Anschlussheilbehandlung können viele Begleiterkrankungen mitbehandelt werden. Über unseren Sozialdienst und die Angehörigenberatung organisieren wir Hilfen für das weitere Leben. So kann vielen Patienten geholfen werden, ihre Selbständigkeit wiederzuerlangen.

OA Dr. Marcus Tschischka, Sprecher des ATZ, sowie die Chefärzte Dr. Thorsten Morlang (Chirurgie) und Dr. Leonhard Fricke (Geriatrie) freuen sich über die erfolgreiche Gründung des Zentrums.

 

PRESSE

Zertifiziertes Zentrum für Alterstraumatologie am Sankt Katharinen-Krankenhaus bietet komplexe Betreuung

Bornheimer Wochenblatt vom 28. März 2018

Von Jeannette Faure

180425 Artikel ATZ Bornheimer Wochenblatt

 

 

zurück zur Übersicht